Ömer Kirli

privat

Postfach 1524

53705 Siegburg

Über mich

Ich bin am 22. September 1988 in Siegburg geboren. Nach meinem Abitur am Allee-Gymnasium entschied ich mich für ein Studium der Politikwissenschaft in Duisburg. In dieser Zeit blieb ich meiner Heimatstadt stets verbunden und bin bewusst nicht umgezogen. Während des Studiums arbeitete ich für den Landtagsabgeordneten Dirk Schlömer und für die SPD-Kreistagsfraktion. Landes- und Kommunalpolitik haben mich nicht nur im Studium, sondern auch in meinem Berufsalltag begleitet. Seit 2014 darf ich als jüngstes Ratsmitglied in Siegburg die Politik in meiner Heimat mitgestalten. Seit 2018 bin ich Gewerkschaftssekretär bei der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. Im Rahmen meiner Tätigkeit bin ich viel in Betrieben unterwegs – auch in der Region und vertrete mit Herzblut die Interessen der Beschäftigten gegenüber den Arbeitgebern und der Politik. Das möchte ich nicht nur in Gesprächen mit Politikerinnen und Politikern machen, sondern aktiv als Teil des Kreistages im Rhein-Sieg-Kreis. Manchmal sprechen mich Kolleginnen und Kollegen zu alltäglichen Problem an: Sei es die Wohnungssuche, Probleme mit dem Kita-Platz oder aber die unsanierte Straße auf dem Arbeitsweg. Meistens handelt es sich um Probleme, die kommunal lösbar sind, aber nicht angepackt werden. Als Politiker möchte ich nicht nur alle fünf Jahre aktiv werden, um Wählerstimmen zu bekommen. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, immer ein offenes Ohr zu haben.

 

Meine Ziele für Siegburg

Als Ur-Siegburger bin ich in meiner Stadt tief verwurzelt. So habe ich mitbekommen, wie sich meine Heimat innerhalb kürzester Zeit massiv verändert hat. Hier finden junge Menschen – egal ob als Familie oder alleine – keine bezahlbare Bleibe mehr. Ich werde mich dafür einsetzen, dass bezahlbare Wohnungen entstehen. Auch mit Blick auf die Jugendarbeit und die Kulturpolitik erkennt man – mit wenigen Ausnahmen – eine Politik, die von und für Eliten gemacht wird. Ich möchte mich für eine Jugendarbeit stark machen, die alle Jugendlichen mit einschließt. Auch das Kulturprogramm muss überarbeitet werden und sich an den Interessen und Bedürfnissen der Bevölkerung und nicht der Ratsmehrheit orientieren. Ein Siegburg, das alle mitnimmt und wo nicht der Geldbeutel über das Miteinander entscheidet – das ist mein Ziel!

 

Mein Lieblingsort im Rhein-Sieg-Kreis

Am Hexentürmchen mit Blick über der Stadt Siegburg.